BUNDESLIGA
TRIKOTMEISTER

Frau Prof. Becker und Studentinnen bei der Auswahl

Der Trikotmeister der Bundesligasaison 2014/15 heißt Bayer 04 Leverkusen

Zum Trikotmeiser der kommenden Spielzeit wurde in diesem Jahr der Bundesligaverein Bayer 04 Leverkusen gewählt. Der Verein überzeugte mit seinem neuen Trikot eine Jury von Modedesign-Studierenden der Mediadesign Hochschule, die unter der Leitung von Prof. Martina Becker die Aufgabe hatten, das schönste Trikot der 1. Bundesliga für die kommende Spielzeit zu wählen.

Nach Borussia Dortmund, Hannover 96, dem 1. FC Nürnberg, dem 1. FC St. Pauli, der TSG 1899 Hoffenheim und Eintracht Frankfurt hat im achten Jahr des Wettbewerbs wieder die Mannschaft aus Leverkusen überzeugt, die bereits im Jahr 2007 Trikotmeister wurde. Bewertet wurden u. a. die Kategorien Design, Passform, Material, der Gesamteindruck und die damit verbundene Fernsehtauglichkeit.
Das Siegertrikot, getragen von Katharina Gautsch

Mit viel Liebe zum Detail wurde im Leverkusener Trikot die Idee unterschiedlichster Streifen verarbeitet. Das Vorderteil präsentiert sich mit in zwei kräftigen Rottönen gehaltenen Blockstreifen. Die Idee der schwarzen Streifen, die über den Schultern laufen, wird gekonnt im V-Ausschnitt und an den Ärmeln weiter verarbeitet. Als Kontrast wurden die Sponsoren- und das Vereinslogo in weiß stimmig integriert. Das Trikot wirkt sportiv, frisch und trotzdem dezent. Funktion wird ebenfalls großgeschrieben: Das Climacool-Material und der Netzeinsatz über den Schultern sorgen für optimale Luftzirkulation; zusammen mit der perfekten Passform lässt das Trikot nichts zu wünschen übrig.

Platz zwei belegt der Eyecatcher der Borussen aus Dortmund in schwarz-gelb, die im letzten Jahr Trikotmeister wurden. Der Fokus liegt hier ganz klar auf dem sehr auffälligen asymmetrischen Streifenentwurf! Durch die halbseitig diagonale Platzierung breiter schwarzer Streifen auf dem rechten Vorderteil und auf dem linken Ärmel erhält dieses Design eine besondere Note. Das Material ist funktionell und als Detail sorgt ein Einsatz in engmaschigem Netz unter den Achseln für gute Luftzirkulation. Sehr stimmig im Entwurf werden auch hier die Sponsoren integriert.

Den dritten Platz erlangte das neue Trikot vom FC Bayern München. Die gelungene Kombination der Vereinsfarben blau-rot mit den weißen Logos und Streifen der Sponsoren und dem sehr innovativ gefertigten Material wirkt sehr athletisch und fernsehtauglich. Die blauen Längsstreifen in Netzstruktur wurden direkt in das Material eingearbeitet und ergeben eine hochwertige Optik.

Der Hamburger SV fliegt in dieser Saison klar und dynamisch in weißem Trikot mit rot-blauen Akzenten auf Platz vier über den Rasen! Sehr schön wurde der Sponsor in die beiden vorderen Längsstreifen integriert. Die V-förmigen Streifenabschlüsse, das adidas Logo und der V-Ausschnitt sind stimmig und erzeugen die Assoziation des Fliegens.

Hannover 96 erhält mit Platz fünf für sein bordeauxrotes Trikot wieder eine gute Platzierung. Das Raglantrikot ist ruhiger als in der letzten Saison, weist aber viel Liebe zum Detail auf und wirkt edel und gleichzeitig dynamisch.

Schlusslicht ist in diesem Jahr der FC Augsburg, dessen Trikot in rot-weißer Längsaufteilung designtechnisch noch viel Potenzial hat.

Und hier das Ranking im Original-Wortlaut zum Download als PDF.

zurück nach oben